jujutsu
ic ju jutsu 11 Abteilung Ju-Jutsu

Email an uns

mail


Herzlich Willkommen !

Ju-Jutsu im Polizei-Sportverein Köln ist Breitensport für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren und an kein Geschlecht oder Altersgrenze gebunden. Durch das Erlernen der Ju-Jutsu Techniken wird das eigene Selbstvertrauen gestärkt und in brenzligen Situationen die persönliche Sicherheit erhöht. 

Ju-Jutsu ist effektive Selbstverteidigung „aus der Praxis für die Praxis“

Neugierig geworden? Lass dich durch ein Probetraining bei uns inspirieren. 
hier klicken02 Vordruck für Probetraining

Angefangen hat diese Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung in Europa nach der Jahrhundertwende mit dem Jiu-Jitsu.

Da aber die steigende Gewaltbereitschaft und Kriminalität sowie die Angriffe raffinierter, vielfältiger und vor allem gefährlicher wurden, galt es hier, dieser Entwicklung ein Selbstverteidigungssystem entgegenzusetzen, das leicht erlernbar und einprägsam ist und den optimalen Einsatz der Selbstverteidigungstechniken in Gefahrensituationen garantiert.

Im Ju-Jutsu sind die Erkenntnisse der Budo-Disziplinen 

  Judo      (Würfe, Hebel, Bodentechniken, Fallschule) 
  Karate   (Tritte, Schläge, Stöße, Blocktechniken) 
  Aikido   (Bewegungslehre, Ökonomie der Bewegungen) 

und neue Techniken aus der Praxis zu einer modernen und sehr wirkungsvollen Selbstverteidigung zusammengeschlossen.

Weil Ju-Jutsu so effektiv ist, wurde bei der Polizei und den Spezialeinheiten zur Verbrechensbekämpfung diese Verteidigungstechniken in das Ausbildungsprogramm übernommen und als dienstliches Pflichtfach eingeführt.

Die geschichtliche Entwicklung des heutigen Ju-Jutsu:

hier klicken02 Geschichte des Ju-Jutsu     hier klicken02 Kurzfassung    hier klicken02 Der Weg ist das Ziel

 

 



.



.



..